Besuch in der Kleingartenanlage „Kiefernhain“ in Bruchmühle, sie feierte ihr 30jähriges Bestehen. Die „Laubenpieper“ und ihr Vorsitzender Gerd Müller nahmen zahlreiche Glückwünsche entgegen. Der Auftritt des Fanfarenzuges Strausberg war ein absoluter Höhepunkt. Ravindra Gujjula äußerte in seiner Rede die Hoffnung, dass viele Laubenpieper nicht nur ihre Freizeit hier verbringen, sondern eines Tages für immer bleiben und ein Haus in Bruchmühle beziehen.

Eine gewonnene Weltmeisterschaft darf auch mal gefeiert werden. Hier bin ich im Kreise meiner Freunde und wir erheben das Glas auf den großartigen Sieg im WM-Finale. Wie heißt es in dem Lied: „War`s auch schwer, so ist es doch gegangen. Narben blieben, doch es lohnte sich!“

Die Sanierung der Schlosskirche Altlandsberg liegt mir seit vielen Jahren am Herzen. Viele unserer Bürger verfolgen mit großem Interesse den Fortgang der Restaurierungsarbeiten, unter ihnen auch Staatssekretär Martin Gorholt, Landtagsabgeordnete Jutta Lieske, Bürgermeister Arno Jaeschke und Herr Seifert.

Historische Entscheidung dank SPD – der Mindestlohn von 8,50 € in Ost und West ist beschlossen. Damit hält die SPD ihr Wahlversprechen. Auch die „Ausnahmen“ sind 2017 vom Tisch, der Mindestlohn gilt dann ausnahmslos in allen Bereichen. Ohne die SPD in der viel kritisierten „Große Koalition“ würde es den Mindestlohn nicht geben, die Handschrift der SPD ist für jedermann sichtbar und bald auch spürbar im Geldbeutel.

Seiten

Ravindra Gujjula RSS abonnieren